© apa

Irland

Gründer von Anonymisierungsnetzwerk verhaftet

Das Gründungsmitglied des Anonymisierungsnetzwerks Tor Freedom Hosting, Eric Eoin Marques, wurde laut Bericht der irischen Zeitung Independent in Irland festgenommen. Offenbar soll Marques in die Verbreitung von Kinderpornografie verwickelt sein. Schon seit über einem Jahr ist das FBI demnach auf der Suche nach dem 28-Jährigen. Sollte es zu einem Schuldspruch kommen, drohen Marques bis zu 30 Jahre Gefängnis.

Vor Gericht sei Marques von einem FBI-Agenten als der "größte Vermittler von Kinderpornografi auf dem Planeten" bezeichnet worden. Er soll die Verbreitung von kinderpornografischen Inhalten über sein Anonymisierungsnetzwerk gefördert haben, indem dieses die Übertragung verschleiere.

Bis kommenden Donnerstag hat der zuständige Richter Paul Gilligan nun eine Untersuchungshaft verhängt. Ein Antrag auf Freilassung wurde wegen Fluchgefahr abgelehnt. Marques hat sowohl die irische als auch die US-Staatsbürgerschaft.

Mehr zum Thema

  • Russland will vulgäre Sprache im Netz verbieten
  • T-Mobile stellt Kinderschutz-Produkt vor
  • Google will Blogs mit Porno-Werbung löschen
  • Google will Kinderpornografie den Garaus machen
  • Kinderpornos: 95 Prozent der Inhalte gelöscht

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare