Digital Life
23.07.2016

Hack Reports analysieren Serie Mr. Robot

Die Hack Reports von Mr. Robot zeigen, wie realistisch die Ereignisse sind, die in der zweiten Staffel der Hacker-Serie Mr. Robot zu sehen sind.

Drei Folgen von der zweiten Staffel der in der IT-Security-Branche beliebten Mr. Robot gibt es schon auf Amazon. Die Ausstrahlung der Hacker-Serie ist vor knapp eineinhalb Wochen offiziell auch in Österreich gestartet – und zwar via Amazon Prime. Die neuen Folgen können Prime-Mitglieder immer einen Tag nach der US-Ausstrahlung sehen – in Originalversion. Ab dem 30. September soll es bei Amazon-Prime zudem auch eine deutsche Synchronfassung geben.

Das Branchenblatt „The Verge“ zerlegt die Serie, die die Geschichte eines jungen Programmierers erzählt, der von einer Anonymous-ähnlicher Hackergruppe namens fsociety rekrutiert wird, im Rahmen von sogenannten wöchentlichen „Hack Reports“ nun regelmäßig. In den Hack Reports wird beschrieben, welche Erlebnisse realistisch sind und tatsächlich so passieren könnten und was eher „fake“ ist. In den ersten beiden Folgen ging es etwa um Smart Homes und Ransomware, in der dritten Folge um Bitcoins. Allerdings empfiehlt es sich, die Hack Reports erst nach dem Ansehen der jeweiligen Folge zu konsultieren – es sind viele Spoiler enthalten.