Digital Life
29.10.2013

Hacking Challenge der OeSD geht in nächste Runde

Auf der Job- und Karrieremesse der Fachhochschule St. Pölten wird neuerlich um die Wette gehackt. Den Siegern winkt, wie schon in Hagenberg eine Open Source Spielkonsole Ouya.

Vergangene Woche haben auf der Karrieremesse der FH Oberösterreich in Hagenberg gut ein dutzend IT-Talente ihr Können unter Beweis gestellt und sind im Rahmen der OeSD-Hacking-Challenge gegeneinander angetreten. Am Mittwoch den 30. Oktober können IT-Security-Experten erneut auf sich aufmerksam machen und auf der Jobmesse der Fachhochschule St. Pölten am Talentwettbewerb der Österreichischen Staatsdruckerei (OeSD) teilnehmen. Denn die OeSD veranstaltet zum ersten Mal ihre Hacking Challenge auch an der FH St. Pölten.

Am 30. Oktober

“Auf diese Weise wollen wir junge, talentierte IT-Experten finden, die ihr Wissen nicht nur aus Schulbüchern beziehen, sondern auch in der Lage sind, einen Sachverhalt von verschiedenen Seiten zu betrachten”, erklärt Lukas Praml, Geschäftsführer der OeSD. Die Aufgabenstellung wird ähnlich sein, wie schon an der FH in Hagenberg. Demnach müssen sich die Teilnehmer Zutritt zu einem Server verschaffen, indem sie Schwachstellen im System ausfindig machen.