Digital Life
05/09/2017

Hellboy soll nicht jugendfreies Kino-Comeback feiern

Nachdem lange ungewiss war, ob die Abenteuer des Kultcomichelden Hellboy im Kino eine Fortsetzung finden, gibt es jetzt die Bestätigung - samt neuem Regisseur und Star.

Hellboy wird einen dritten Kinofilm bekommen, wie theverge berichtet. Der Comiczeichner und Hellboy-Erfinder Mike Mignola hat bei Facebook angekündigt, dass es eine Fortsetzung geben wird. Der Film soll nicht jugendfrei werden und bekommt einen anderen Regisseur als die ersten zwei Teile, die von Guillermo del Toro umgesetzt wurden. Auch Ron Pearlman, der Hellboy-Darsteller aus den ersten Filmen, wird nicht zurückkehren. Stattdessen wird die Regie von Neil Marshall - bekannt für seine Arbeit für Game of Thrones - und die Hauptrolle von David Harbour - der als Polizist in Stranger Things zu sehen war- übernommen. Derzeit verhandeln die Produzenten angebich mit dem Filmstudio Millennuim. Magnola selber soll am Drehbuch mitarbeiten, das den Arbeitstitel "Hellboy: Rise of the Blood Queen" trägt. Ein Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht.