Digital Life
02.03.2017

IBM patentiert „Out of Office“-Mails

Der IT-Konzern beantragte 2010 ein Patent für Abwesenheitsnotizen bei Mails - obwohl dieses Feature bereits seit Jahrzehnten bei der Konkurrenz im Einsatz ist.

US-Konzern IBM wurde ein Patent für automatische Abwesenheits-Mails, sogenannte „Out of Office“-Mails, zugesprochen. Das berichtet die Datenschutz- und Bürgerrechtsorganisation Electronics Frontier Foundation (EFF). Demnach habe IBM erst 2010 um das Patent angesucht und es vor wenigen Wochen zugesprochen bekommen. Doch wie wohl jeder E-Mail-Nutzer weiß, gibt es Abwesenheits-Mails schon deutlich länger. So warb Microsoft etwa bereits in den Achtzigern mit einer ähnlichen Funktion und auch in vielen anderen Mail-Programmen und -Diensten ist es bereits Standard.

Doch diese wurden offenbar bei der sechs Jahre anhaltenden Prüfung durch das Patentamt ignoriert. Wie die EFF erklärt, ging man sehr nachlässig vor und bezog sich lediglich auf bestehende Patente und Patentanträge. Auf ähnliche Art und Weise bekamen auch schon andere Unternehmen banale Patente zugesprochen. So patentierte Amazon beispielsweise Fotografie vor weißem Hintergrund - ein Standard in der Studiofotografie.

Happy End durch IBM

IBM ist fleißig beim Patentieren. Der IT-Konzern führt seit 24 Jahren in Folge die Rangliste jener US-Konzerne an, die am meisten Patente zugesprochen bekommen. Dabei ist man ziemlich einfallsreich: 2009 reichte man ein Patent für kurze Geschäftsmeetings ein. Die Idee: Statt, wie üblich, Meetings in halben oder ganzen Stunden einzuplanen, solle man Meetings in freier Länge über einen Online-Dienst planen können. Dieses Patent wurde glücklicherweise abgelehnt.

IBM reagierte mittlerweile auf die Kritik und gab bekannt, dass man das Patent „der Öffentlichkeit widmen“ und nicht verwenden wolle. Ein entsprechender Vermerk wird vom Patentamt eingetragen. IBM werde das Patent demnach nicht einsetzen, um gegen ähnliche Angebote vorzugehen. Das Patent bleibt aber weiterhin im Besitz des US-Konzerns, wohl auch um Patent-Trolle nicht auf den Plan zu rufen.