Digital Life
06.08.2013

IKEA kündigt Augmented Reality-Katalog an

Mit dem neuen Katalog soll auch eine App für Smartphones und Tablets veröffentlicht werden, die das virtuelle Platzieren von Möbeln erlaubt. Für die Verwendung der App wird auch eine physische Kopie des Katalogs benötigt, der zum Größenvergleich dient.

Die schwedische Möbelhauskette IKEA hat für ihren neuen Katalog, der am 25.August erscheinen soll, eine Augmented Reality-App für Smartphones und Tablets angekündigt. Die App ermöglicht es, Möbel mit Hilfe der Kamera frei im Raum zu platzieren. Die App ist bereits erhältlich, der Katalog erscheint jedoch erst Ende August. Die physische Version vom Katalog wird von der App als Referenzpunkt benötigt um das Größenverhältnis richtig einschätzen zu können.

IKEA hofft, dass durch die App die Zahl der Retouren bei Möbeln sinken wird. In einer vom Möbelkonzern durchgeführten Umfrage gaben 70 Prozent der Befragten zu, dass sie die Abmessungen ihrer eigenen Wohnung nicht kennen würden. 14 Prozent haben zudem bereits Möbel gekauft, ohne zu wissen, ob dafür Platz in ihrer Wohnung wäre.

Mehr zum Thema

  • Roboter hilft beim Zusammenbau von IKEA-Möbeln
  • Ikea-TV startet in Europa
  • IKEA produziert eigenes Fernseher-Set