Digital Life
16.03.2015

IKEA verbietet Versteckspiel aus Angst vor Facebook-Event

IKEA hat in seinen niederländischen Filialen das Versteckspiel verboten, nachdem sich 32.000 Personen für eine Runde in einem Markt angemeldet hatten.

Fans des gediegenen Versteckspiels aus den Niederlanden haben sich via Facebook zu einer gemeinsamen Runde in einer IKEA-Filiale verabredet. Das Event konnte in kurzer Zeit 32.000 Zusagen sammeln. IKEA sah sich daraufhin gezwungen zu handeln und hat das Versteckspielen in seinen Märkten in den Niederlanden kurzerhand verboten. Die Idee haben die Initiatoren aus Belgien übernommen, wo nach einem Aufruf tatsächlich ein Versteckspiel mit 500 Personen zustandegekommen ist, wie IKEA-Belgien laut gizmodo bestätigt hat.