Digital Life
06/17/2013

Indien stellt Telegramme ein

Am 14. Juli wird in Indien das letzte Telegramm verschickt werden.

160 Jahre lang haben die Inder gerne Eilmeldungen versendet, jetzt ist das Angebot aber nicht mehr lukrativ genug. Angeblich fährt die Post in Indien jedes Jahr 23 Mio. Dollar an Verlusten ein, weil SMS und Smartphones die Telegramme technisch unnötig gemacht haben, wie die BBC berichtet.

In der Bevölkerung gibt es trotzdem noch einige Fans des Telegramms, in Indien habenschließlich nur rund 26 Prozent der Bevölkerung ein Mobiltelefon. Trotzdem werden nur noch rund 5.000 Telegramme pro Monat geschickt. Das ist zu wenig um die 75 staatlichen Telegraphiezentren und etwa 1.000 Angestellten zu erhalten.

Mehr zum Thema

  • Indien: Zentrale Kommunikationsüberwachung
  • Apple legt stärkeren Fokus auf Indien