Digital Life
17.10.2012

Indien weiterhin Spam-Weltmeister

Indien führt laut einer Untersuchung der Sicherheitsfirma Sophos das dritte Quartal infolge die Spam-Rangliste an. Auf den Plätzen folgen Italien und die USA.

16 Prozent des globalen Spam-Aufkommens stammen laut einer am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung von Sophos aus Indien. Indien hatte im April erstmals die USA als "Spam-Marktführer"

. Der Anteil an Spam-Mails aus Indien nahm seither um fast sieben Prozent zu.  

"Spam-spuckende Zombies in Botnetzen"
Die Sicherheitsexperten führen die Zuwächse auf kaum vorhandene Schutzmaßnahmen zurück. Viele indische Rechner seien mit Malware infiziert und zu "spam-spuckenden Zombies in Botnetzen" verwandelt worden. Die Urheber der Spam-Mails dürften aus anderen Regionen stammen, so die Experten.

Die vierteljährlich veröffentlichte Statistik der Sicherheitsfirma listet das "Dreckige Dutzend" der Spam-Versender auf. Auf Rang zwei liegt Italien mit einem globalen Spam-Anteil von 9,4 Prozent, gefolgt von den USA (6,5 Prozent), Saudi Arabien (5,1 Prozent und Brasilien (4 Prozent).

Mehr zum Thema

  • "Grum": Drittgrößtes Spam-Botnet ausgeschaltet
  • Spam: Indien überholt die USA