© Fotolia

Cloud-Versagen
06/30/2012

Instagram, Pinterest nach Amazon-Ausfall down

Nach einem Ausfall der Amazon-Cloud waren mehrere populäre Webservices, wie Instagram, Pinterest, aber auch die Videoplattform Netflix stundenlang nicht mehr im Netz erreichbar. US-Medienberichten zufolge soll es nach heftigen Stürmen und einer Hitzewelle zu einem Versagen eines Cloud-Datencenter von Amazon gekommen sein.

Einträge auf dem Amazon Service-Board deuten darauf hin, dass es sich bei dem betroffenen Cloud-Datenzentrum um N. Virginia handeln muss, das unter anderem für die reibungslose Verfügbarkeit der Instagram-, Pinterest-, aber auch Netflix-Services verantwortlich ist. Während Netflix und Pinterest am Samstag Nachmittag bereits wieder funktionierten, war die beliebte Foto-Sharing-Plattform Instagram um 16:00 immer noch offline.

Gefährliche Abhängigkeit
Der Total-Crash macht einmal mehr die

von Cloud-Anbietern wie Amazon deutlich. Am 21. April 2011 etwa crashte die Amazon-Cloud in Nordamerika, und mit ihr Foursquare, Reddit, Quora, Hootsuite, SCVNGR, About.me und dutzende andere Seiten, Apps und Services. Auch Nutzerdaten konnten damals nicht mehr rekonstruiert werden.

Mehr zum Thema

  • “Wenn Amazon offline geht, gehen wir mit”