© rts

hacker
10/20/2010

Internetseite der deutschen CDU gehackt

Am Dienstag wurde bemerkt, dass in Deutschland die Websites von zwei CDU Landesverbänden gehackt worden sind. Die Hacker hatten direkte Botschaften an Hamburgs Bürgermeister Ahlhaus und Kanzlerin Merkel zum Thema Integration.

Die Debatte um Integration und Zuwanderung lässt auch die Netzwelt in Deutschland nicht kalt, so wurde am Dienstag die Internetseiten der CDU Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern gehackt und manipuliert.

Die Hacker, die sich selber als //GHoST61// und //Emre Y// vorgestellt haben, änderten den Inhalt der Seite auf einen schwarzen Hintergrund mit modifizierter osmanischer Flagge. Dann nutzten sie die Site für Botschaften an die Kanzlerin Merkel, die sich erst vergangenen Samstag mit der Aussage "//Multikulti ist gescheitert//" aufhorchen ließ. Auch Hamburgs Bürgermeister Christoph Ahlhaus wurde direkt mit "//CDU??? Ahlhaus???//" angesprochen.

Der Text auf der gehackten Website begann mit "Hi Hamburg: We are from Turkey" und stellte Fragen wie "//Wo bleibt das Geld für die Integration? Wo ist das Geld für die Moscheen? Wo bleibt die Toleranz? Wo bleibt die Religionsfreiheit? Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?//" Schließlich kündigten die Hacker am Schluss der Botschaft an: "//Frau Merkel, wir erwarten Sie in Hamburg.//"

Die Landersverbände der CDU haben Strafanzeige erstattet, wissen laut eigenen Aussagen jedoch nicht, inwieweit die Aktion politischen Hintergrund hat, oder nur von Trittbrettfahrern verübt worden ist. Auch ob der letzte Satz in Zusammenhang mit dem, für Anfang November geplanten, Besuch der Kanzlerin in der Hansestadt steht, ist nicht bekannt.

(futurezone)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.