Digital Life
14.03.2014

iOS 7.1 warnt vor In-App-Käufen

Ein Hinweisfenster im Betriebssystem iOS 7.1 erinnert Nutzer an die 15-Minuten-Frist, in der weitere In-App-Käufe ohne Passworteingabe möglich sind.

Wenn iPhone- oder iPad-Nutzer in Apps Einkäufe tätigen, müssen sie laut Grundeinstellung 15 Minuten lang ihr Passwort nicht erneut eingeben, wenn sie weiter einkaufen. Dieser Umstand hat in der Vergangenheit oft zu unerwünschten Transaktionen geführt. Apple hat deshalb in seiner neuesten iOS-Version 7.1 ein automatisches Pop-Up-Fenster integriert, das Nutzer auf die Aktivierung der 15-Minuten-Frist hinweist, berichtet Apple Insider.

Das Pop-Up lässt sich mit einem Klick auf "OK" entfernen. Nutzer können aber auch direkt das Einstellungsmenü ansteuern, wo sich die Passworteingabe für jeden Kauf, auch innerhalb der 15-Minuten-Frist aktivieren lässt. Alternativ kann die Passworteingabe für In-App-Käufe generell abgestellt werden.

Die neu integrierte Warnmeldung geht aus einer Einigung Apples mit der US-Handelsaufsicht FTC hervor. Die Behörde verurteilte Apple Mitte Jänner zu einer Rückzahlung von 32,5 Millionen Dollar, weil Kinder ihrer Ansicht nach zu leicht unabsichtliche In-App-Käufe durchführen konnten.