Snapchat ist kein klassischer Messaging-Dienst, sondern ermöglicht das Versenden von Bildern. Text-Nachrichten oder Sprach- und Videonachrichten bleiben hier außen vor, auf das Bild kann jedoch eine kurze Nachricht geschrieben oder gezeichnet werden. Das Besondere: Die Bilder werden nach einer voreingestellten Zeit gelöscht, maximal bleiben sie 15 Sekunden lang erhalten. Die App ist für iOS und Android kostenlos verfügbar.

© Screenshot

Digital Life
06/25/2013

iOS 7 deaktiviert Screenshot-Unterbrechung

Mit dem neuen Apple-Mobilbetriebssystem kann man Screenshots machen, während man den Bildschirm berührt. Das war bisher nicht möglich. Für Apps wie Snapchat ist diese Einschränkung jedoch maßgeblich. Screenshots können mit der nächsten iOS-Generation weder verhindert noch registriert werden.

Wie macrumours berichtet, war dieses Detail bei iOS 7 bisher kaum jemanden aufgefallen. Nun könnte die deaktivierte Screenshot-Unterbrechung jedoch dafür sorgen, dass Apps umdenken müssen, die Screenshots bisher verhindern wollten. Snapchat konnte sich bisher auf eine iOS-Funktion verlassen, die es unmöglich machte, einen Screenshot anzufertigen und gleichzeitig den Bildschirm zu berühren.

Um ein Foto anzusehen, das einem per Snapchat geschickt wurde, muss man es nämlich per Fingerberührung geöffnet halten. Sobald man einen Screenshot gemacht hat, wurde das Touchscreen kurzzeitig deaktiviert, sodass sich das Bild schloss und deshalb nicht gespeichert werden konnte. Gleichzeitig wurde der "illegale" Screenshot erkannt und dem Absender des Fotos eine Mitteilung geschickt, dass man versucht hat, das Bild zu speichern.

Die Methode konnte bereits bisher mit bestimmten Methoden umgangen werden. Bei iOS 7 benötigt man aber nicht einmal diese. Die Funktion der Screenshot-Unterbrechung ist von vornherein deaktiviert. Im Falle von Snapchat könnte dies für ein Ungleichgewicht sorgen. iOS-7-Nutzer können dann beispielsweise Fotos von iOS-6-Nutzern abspeichern, während dies umgekehrt nicht möglich ist. Der Bilderversanddienst muss sich also etwas Neues überlegen. Entweder es wird eine neue Methode der Screenshot-Erkennung gefunden oder die Funktion muss für Apple-Mobilgeräte insgesamt fallengelassen werden.

Die Entwickler-Version von iOS 7 ist seit der Ankündigung des Mobilbetriebssystems auf der Apple World Wide Developers Conference (WWDC) 10. Juni im Umlauf. Die engültige Version soll im Herbst auf den Markt kommen.

Mehr zum Thema

  • Apple macht iOS und OS X moderner
  • iPhone: Hotspot-Passwörter sind nicht sicher
  • iOS-App von Facebook kann Emoticons