Digital Life
10.10.2015

Ironisches Klima-Video lockt Millionen im Netz

Mit einem ironischen Video für Klimaschutz sorgt der französische Umweltschützer, Komiker und TV-Macher Nicolas Hulot vor der Klimakonferenz COP21 für Furore im Internet.

Seine fast sechsminütige Produktion „Break the Internet“ haben nach zwei Tagen im Netz bereits rund 6,5 Millionen User bei Facebook, Youtube oder Dailymotion angeklickt. Hulot war 2012 erfolgloser Präsidentschaftskandidat für die Grünen und ist inzwischen für Staatschef François Hollande als Klimabotschafter aktiv.

Der sonst als ernst dreinblickender Umweltaktivist bekannte Hulot kopiert in dem Video augenzwinkernd den Stil bekannter französischer Internet-Stars und spielt mit PR-Klischees. Auf der Suche nach Unterschriften für eine Petition an die Staats- und Regierungschefs schickt er sogar eine Videospielfigur „Captain COP21“ ins Rennen. Hulot appelliert an die Politik, „sich zu allen erforderliche Maßnahmen zu verpflichten, um die globale Erderwärmung auf unter zwei Grad zu begrenzen“.