Digital Life
08.03.2017

Israelischer Rettungsdienst setzt auf E-Bikes

Bei Notfällen kommen künftig auch 1000 mit Ausrüstung zur Wiederbelebung ausgestattete E-Bikes zum Einsatz.

Die Elektro-Fahrräder könnten in einem Radius von zehn Kilometern zur Erstversorgung eingesetzt werden, teilte der Rettungsdienst mit. Unter anderem sollen die E-Bikes an sehr belebten Orten genutzt werden oder dort, wo Rettungsfahrzeuge nicht durchkommen - wie in schmalen Altstadtgassen oder auf Märkten.

Life Riders

Die neue Einheit Life Riders soll aus Erwachsenen und jungen Freiwilligen bestehen, die einen Führerschein und die entsprechende Notfallausbildung haben. Jeder Life Rider werde im Umgang mit dem E-Bike trainiert und müsse sich auch an das allgemeine Tempolimit von 25 Stundenkilometern halten.

Magen David Adom stützt sich nach eigenen Angaben auf rund 2000 Mitarbeiter und 13.000 Freiwillige. Die 1000 Fahrräder sollen spätestens Mitte 2017 alle im Einsatz sein.