© APA/AFP/TORU YAMANAKA

Luftfahrt

Japan: Check-In-Systemfehler sorgt für Chaos auf Flughäfen

Um 8:20 Uhr morgens (Lokalzeit) fiel das Check-In-System der japanischen Fluglinie ANA im ganzen Land aus. An Check-In-Schaltern und Gates kam es deshalb zum Stillstand. 10.000 Fluggäste saßen auf 50 Flughäfen in Japan fest, berichtet The Japan Times. Betroffen waren die Passagiere von ANA, sowie jene von Starflyer, Airdo, Solaseed Air und Ibex Airlines. Jene Fluggesellschaften nutzen das ANA-Check-In-System. Zahlreiche Flüge fielen komplett aus. Das Problem wurde erst nach drei Stunden behoben.

Im Februar war es bei ANA schon einmal zu einem Komplettausfall des Check-In-Systems gekommen. Damals dauerte die Problembehebung nur 26 Minuten. Einige Flüge waren dennoch um bis zu 40 Minuten verspätet. Der aktuelle Vorfall war dagegen schwerwiegender. ANA überprüft nun, ob die Vorfälle in einem Zusammenhang stehen. Die Fluglinie entschuldigt sich unterdessen "zutiefst" bei seinen Kunden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare