Digital Life
27.06.2018

Japanischer Blogger wegen Online-Streit von Troll erstochen

© Bild: Getty Images / D-Keine/istockphoto

Ein prominenter japanischer Blogger wurde nach einem Vortrag von einem Internet-Troll erstochen. Der Tat soll eine Online-Auseinandersetzung vorausgegangen sein.

Auf seinem Blog, den er unter dem Online-Namen Hagex verfasste, schrieb der japanische Cybersicherheitsexperte Kenichiro Okamoto öfter über Internet-Trolle. Nach einem Seminar, das Okamoto in der japanischen Stadt Fukuoka ebenfalls zu dem Thema hielt, wurde er am Sonntagabend erstochen aufgefunden, berichtet die japanische Zeitung The Asahi Shimbun.

Wegen Online-Auseinandersetzung „wütend“

Der mutmaßliche Täter, der ein bekannter Internet-Troll sein soll und sich wenig später der Polizei stellte, gab an, auf Okamoto wegen Auseinandersetzungen im Internet wütend gewesen zu sein. Er habe überlegt ihn deshalb zu töten.

Der Blogger hatte zuvor laut der japanischen Zeitung mehrmals über den mutmaßlichen Täter geschrieben. Er soll von dem Troll auch belästigt worden sein.  

Laut der japanischen Polizei wurde auf den Blogger mehrmals mit einer 16,5 Zentimeter langen Klinge eingestochen. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat geplant war.