© APA/ROLEX DELA PENA

Javascript-Bibliothek

jQuery suchen Sicherheitslücken auf Servern

Die Sicherheitsfirma RiskIQ informierte die beliebte JavaScript-Bibliothek jQuery über einen Webangriff. Es soll für kurze Zeit ein Schadcode an Besucher verteilt worden sein. Nun untersuchen die Entwickler ihre Server auf Lücken.

Ob die Webseite kompromittiert wurde, ist noch nicht klar, aber die zum Download angebotene Software sowie der Quellcode wurden nicht manipuliert. jQuery ist die meist genutzte JavaScript-Bibliothek überhaupt und kommt auf Hundertausenden Websites zum Einsatz. Gemeinsam mit den Forschern von RiskIQ soll der Vorfall nun aufgeklärt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare