© apa/RANDHAWA FAMILY/HANDOUT

Computergenie
01/15/2012

Jüngste Microsoft-Mitarbeiterin gestorben

Sie galt als Computergenie und wurde mit gerade einmal neun Jahre die weltweit jüngste Mitarbeiterin des Softwaregiganten Microsoft. Nun starb die Pakistanerin Arfa Karim Randhawa mit nur 16 Jahren an den Folgen eines epileptischen Anfalls und eines dadurch aufgetretenen Herzinfarkts.

Wie die Zeitung „The News“ am Sonntag berichtete, starb die Jugendliche am Samstag in einem Militärkrankenhaus in der ostpakistanischen Stadt Lahore. Sie hatte mehrere Wochen im Koma gelegen. Microsoft hatte das in Pakistan als Wunderkind gefeierte und mehrfach ausgezeichnete Mädchen 2004 zur offiziell zertifizierten Mitarbeiterin des Unternehmens gemacht. Damit war Arfa Karim die jüngste von hunderten Softwareentwicklern rund um den Globus.

Dem Bericht zufolge wurde sie 2005 von Microsoft-Gründer Bill Gates persönlich in den Firmensitz nahe Seattle eingeladen.
Gates soll sich in den vergangenen Wochen auch dafür eingesetzt haben, das schwer kranke Mädchen in den USA behandeln zu lassen und ein Expertenteam zusammengestellt. Die Ärzte in Lahore hätten jedoch von einer Überführung abgeraten.