Kabarett verrechnet pro einzelnen Lachern

© TeatreNeu

Digital Life
10/12/2014

Kabarett verrechnet 30 Cent pro Lacher

Eintrittskarten für ein kleines Theater in Barcelona, wo humoristische Programme gespielt werden, werden pro Person nach verzeichneten Lachern abgerechnet.

Unlustige Bühnenprogramme werden auf einer Kabarett-Bühne in Barcelona künftig mit geringeren Eintrittspreisen bestraft. Ein neues Konzept im Teatreneu sieht nämlich vor, dass jeder Besucher nur so viel bezahlen muss, wie er tatsächlich gelacht hat. Möglich wird dies durch Tablets, die an der Rücklehne des Vordersitzes angebracht sind und die eigenen Reaktionen mittels Gesichtserkennung analysieren. Ein Lacher kostet 30 Cent, der maximale Ticketpreis ist auf 24 Euro beschränkt.

Höhere Ticketeinnahmen

Ersten Erfahrungen zufolge kommt das Konzept beim Publikum nicht nur gut an, vielmehr konnte der durchschnittliche Ticketpreis laut Theater um 6 Euro gesteigert werden. Die Idee war entstanden, nachdem Besucher in den vergangenen Monaten - nicht zuletzt durch neue Steuerbelastungen - ausblieben. Eine mobile App und moderne Bezahlmöglichkeiten runden das Konzept ab, das bereits von anderen kleinen Bühnen in Barcelona aufgegriffen wird.