Digital Life
11/26/2010

Kapsch TrafficCom steigert weiter Umsatz

Kapsch TrafficCom mit starkem Umsatz in ersten Halbjahr

Die an der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/11 (per Ende September) sowohl beim Betriebsergebnis als auch beim Umsatz kräftig zugelegt. Der Gesamtumsatz stieg um 85 Prozent auf 146,5 Mio. Euro, das EBIT erreichte 18,2 Mio. Euro, nachdem es in der Vergleichsperiode des Vorjahres mit -4,5 Mio. Euro noch negativ war. Das Ergebnis pro Aktie lag bei 0,92 Euro, nach 0,05 Euro im Jahr davor. Dies teilte das Unternehmen am Freitag ad hoc mit. Das Ergebnis nach Steuern stieg auf 14,6 (2,2) Mio. Euro.

Das zweite Halbjahr werde insbesondere von der Realisierung der Projekte in Südafrika und Polen, der Teilnahme an den erwarteten Ausschreibungen bzw. Projektvergaben in Frankreich, Ungarn, Slowenien und Dänemark sowie dem Vollzug des Erwerbes (Closing) und die Integration von Mark IV IVHS in Nordamerika geprägt sein, heißt es.

Die Eigenkapitalquote wird sich im dritten Quartal voraussichtlich reduzieren, da die Kapsch TrafficCom am 3. November 2010 eine 4,25 Prozent Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 75 Mio. Euro und einer Laufzeit von sieben Jahren platziert hat. Per Ende September lag die Eigenkapitalquote bei 55,1 Prozent.

Kapsch TrafficCom ist ein Unternehmen der Kapsch Group und somit ein Teil eines der führenden Technologieunternehmen Österreichs mit über 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit.
Die Kapsch TrafficCom bietet unter anderem Mautsysteme und intelligente Verkehrslösungen an.

(apa/futurezone)