Digital Life 27.11.2012

Kickstarter-Projekte fanden 3 Mio. Unterstützer

© Bild: Thomas Prenner

Die führende Crowdfunding-Plattform aus den USA, die kürzlich auch den Sprung nach Europa (Großbritannien) gewagt hat, jubelte in einem Tweet über den drei millionsten Nutzer. Insgsamt haben sie 362 Mio. Dollar in die präsentierten Projekte gepumpt.

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter kann außerdem mit weiteren, imposanten Zahlen aufwarten: Bis dato wurden fast 78.500 Projekte gestartet, derzeit rittern gleichzeitig 3242 Projekte um die Gunst und Gelder der Nutzer. Die Erfolgsquote, die darüber Auskunft gibt, wie viele der Projekte das angestrebte Finanzierungsziel erreichten, liegt bei 43,7 Prozent.

In Summe bedeutet das, dass fast 33.000 Kickstarter-Projekte ihr Finanzierungsziel erreicht haben. 17 von ihnen haben sogar mehr als eine Million Dollar gesammelt. Ein 3D-Drucker von MIT-Studenten wurde mit 2,7 Millionen Dollar kürzlich zu einem der bisher populärsten Projekte. Große Aufmerksamkeit haben auch die Pebble-Uhr (10 Mio. Dollar) oder die Ouya-Spielkonsole (8,5 Mio. Dollar) bekommen.

Mehr zum Thema

  • Kickstarter: Klage wegen 3D-Drucker
  • Kultspiel Elite soll Nachfolger erhalten
  • Ouya-Konsole kommt mit Jelly Bean
  • 3D-Drucker bricht Kickstarter-Rekord
( futurezone ) Erstellt am 27.11.2012