Digital Life
27.07.2016

Klagenfurter Firma wurde Opfer von Ransomware

Die Kärntner Polizei warnt erneut vor Ransomware. Ein Unternehmen aus Klagenfurt war betroffen und sollte mehrere tausend Euro bezahlen.

Ein Klagenfurter Unternehmer ist Opfer einer Internet-Erpressung geworden. Nach Angaben der Polizei wurde sein Firmenserver von Ransomware befallen, die sämtliche Firmendaten verschlüsselte. Wenig später ging eine Geldforderung in Höhe von mehreren 1.000 Euro ein.

Der 53-Jährige hatte einen Link in seinem E-Mail-Postfach angeklickt und so die Schadsoftware auf seinen Server bekommen. Sämtliche Daten sind blockiert, seinen Angaben zufolge wird die Wiederherstellung mehrere 10.000 Euro kosten. Am Dienstag, nachdem auch noch die Geldforderung eingelangt war, erstattete er Anzeige.