© Krautreporter

Erfolg

Krautreporter schafft Crowdfunding-Ziel

Die Crowdfunding-Kampagne von Krautreporter hat eine Punktlandung hingelegt. Elf Stunden vor dem Ablaufen der Frist wurde das Ziel von 15.000 Unterstützern erreicht. Das deutsche Projekt will ein Online-Magazin vollständig durch Abos finanzieren und dabei auf Werbung verzichten. Im Team von Krautreporter finden sich unter anderem der bekannte Medien-Journalist und Blogger Stefan Niggemeier sowie der TV-Moderator Richard Gutjahr. Ein Jahres-Abo kostet 60 Euro, fünf Euro pro Monat.

Lange Zeit sah es so aus, als würde das Ziel verfehlt werden. Dank einer geschickten Social Media-Kampagne legte man jedoch einen fulminanten Endspurt hin. Das Funktionsprinzip ist ähnlich wie bei Kickstarter: Wäre das Ziel von 15.000 Unterstützern, insgesamt 900.000 Euro, verfehlt worden, hätte das Projekt keine Finanzierung erhalten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!