Lenovo Chairman and Chief Executive Officer Yang Yuanqing smiles during a news conference on the company's annual results in Hong Kong May 23, 2013. Lenovo Group Ltd's bold acquisitions in its flagship PC business, a foray into mobile gadgets, and a relatively light debt load are setting it apart from PC rivals as industry shipments take their steepest fall in decades. REUTERS/Bobby Yip (CHINA - Tags: BUSINESS PROFILE SCIENCE TECHNOLOGY)

© Reuters/BOBBY YIP

Digital Life
09/02/2013

Lenovo-CEO teilt seinen Bonus mit Angestellten

Yang Yuanqing teilt umgerechnet 2,46 Millionen Euro mit 10.000 Angestellten, um deren Leistung für den Erfolg des chinesischen PC-Herstellers zu würdigen.

Die Auszahlung seines Bonus an Mitarbeiter führt Yang bereits zum zweiten Mal in Folge durch, berichtet Bloomberg. Im Vorjahr erhielt die Lenovo-Belegschaft gesamt umgerechnet 2,27 Millionen Euro zusätzlich. "Es ist ziemlich selten, speziell für einen Vorsitzenden eines chinesischen Unternehmens, persönliches Geld als Bonus für Angestellte zu verwenden", meint Barclays-Manager Kirk Yang.

Lenovo hat laut Bilanzzahlen von Juni seinen Konkurrenten Hewlett-Packard (HP) als größter PC-Hersteller der Welt abgelöst. Im Ende März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr verzeichnete Lenovo Verkäufe von 52,4 Millionen PCs und einen Umsatz von 34 Milliarden Dollar.

Yang habe sich zur Auszahlung seines Bonus entschlossen, weil er sicherstellen wolle, dass alle Angestellten den Einfluss verstünden, den sie auf das Wohlergehen der Firma hätten, teilt die Personalabteilung von Lenovo in einem Memo mit.