Zur mobilen Ansicht wechseln »

Open Source Linuxwochen Linz: Kunst trifft Offenheit.

Vorträge und Workshop zu freier Software von Donnerstag bis Samstag in Linz

Unter dem Motto "Art Meets Radical Openness" machen die diesjährigen Linuxwochen von Donnerstag bis Samstag in Linz Station. Ein offenes Labor in der Kunstuniversität Wien widmet sich der Kunst- und Kulturproduktion mit freier Software. In Workshops und Vorträgen geben Künstler Einblick in ihre Arbeit. Open Source Cinema wird dabei ebenso Thema sein wie freie Software für TV-Broadcasting.

Am Freitag und Samstag bilden soziale Medien, Offenheit und der Markt mit Daten einen Schwerpunkt. In einer von der niederländischen Software-Künstlerin Marloes de Valk kuratierten Vortragsreihe wird unter anderem der Frage nachgegangen, wie die Welt des Datensammelns und der dahinter stehende Markt begreifbar gemacht werden kann.

In der Linzer Stadtwerkstatt gibt es an den drei Abenden Performances, Konzerte und Visuals mit freier Software. So ist dort etwa am Samstagabend das aus den USA angereiste 13-köpfige Linux Laptop Orchester (L2Ork) zu hören. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Detaillierte Informationen zum Programm der Linuxwochen Linz finden sich unter liwoli.at.

(futurezone) Erstellt am 09.05.2011, 14:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?