LUFTFAHRT
11/13/2010

Lufthansa bald wieder mit Internet im Flugzeug

Auch Air Berlin will Netzzugang auf Langstreckenflügen anbieten

Die deutsche Lufthansa, der auch die AUA gehört, will auf Langstreckenflügen demnächst wieder Internet anbieten. Der Service solle zum Jahresende, spätestens aber Anfang 2011 starten, sagte eine Lufthansa-Sprecherin der "Wirtschaftswoche". Deutschlands größte Fluggesellschaft will demnach auch auf Flügen in Deutschland und Europa seinen Passagieren bald erlauben, ins Netz zu gehen.

Wann dieser Service startet ist aber noch unklar. Hier seinen größere Hürden zu überwinden. Problematisch sei die große Zahl von Mobilfunkanbietern in Europa. Eine Satellitenlösung, wie sie bei den Langstreckenflügen zum Einsatz kommen soll, ist laut Lufthansa für kürzere Strecken keine Alternative.

Air Berlin: Nur auf Langstrecken

Air Berlin, die Mutter der österreichischen FlyNiki, will demnach ebenfalls Internet anbieten, aber nur auf Langstrecken. Einen festen Startzeitpunkt gebe es bisher nicht, sagte eine Sprecherin dem Magazin. Auf den Kurzstrecken sei kein solches Angebot geplant.

Lufthansa und Air Berlin haben schon im Jahr 2008 angekündigt, dass sie künftig Internet in der Luft anbieten wollen. Dagegen haben sich damals beide Airlines gegen Handy-Empfang an Bord entschieden, weil dies andere Passagiere stören könne. Die Lufthansa hatte schon bis Ende 2006 ein Angebot für Internet über den Wolken. Dieses basierte auf dem vom US-Flugzeughersteller Boeing betriebenen Connexion-System, das dann aber eingestellt wurde.

Mehr zum Thema:

Google verschenkt Internet über den Wolken
Internet- und Mobilfunkzugang an Bord von Singapore Airlines

(APA/AFP)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.