© AP

Angriff auf Regierungs-Website
04/24/2013

LulzSec-Mitglied in Australien verhaftet

Die australische Polizei hat einen 24-Jährigen festgenommen, der sich als ein führendes Mitglied der Gruppe LulzSec bezeichnet. Dem Mann, der in der IT-Branche arbeitet, wird Einbruch in ein Computer-Netzwerk vorgeworfen.

Der 24-Jährige werde verdächtigt, im April eine Website der australischen Regierung erfolgreich angegriffen zu haben, heißt es in einer Mitteilung der australischen Polizei. Der Australier kam gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß.

Die „Hacktivisten“ von LulzSec hatten vor allem 2011 für Aufsehen gesorgt, als sie wie eine Art Spaß-Guerilla Websites und Datenbank-Server nach der anderen knackten. Betroffen waren unter anderem die Hollywood-Studios Sony Pictures und 20th Century Fox und sogar die CIA.

Festnahmen in den USA und Großbritannien
Nach einigen Monaten erklärte die zum Umkreis der Web-Bewegung Anonymous zugerechnete Gruppe ihre Auflösung. Im vergangenen Jahr wurden vier mutmaßliche LulzSec-Mitglieder in den USA festgenommen und zwei in Großbritannien.

Ein 25-jähriges Mitglied der Gruppe, dem der Sony-Hack angelastet wird, wurde vergangene Woche in den USA zu zwei Jahren Haft

.

Mehr zum Thema

  • LulzSec-Mitglied für Sony-Hack verurteilt
  • LulzSec-Mitglied bekennt sich schuldig
  • Ex-LulzSec-Hacker lebt ein Jahr offline
  • LulzSec-Anführer kooperiert und erhält Aufschub