Lyft will autonome Fahrzeuge in den nächsten Jahren immer großflächiger einsetzen

© Lyft

Fahrtendienst
09/19/2016

Lyft: Selbstfahrende Autos auf fixen Routen ab 2017

Der US-Fahrtendienst Lyft will bereits ab 2017 selbstfahrende Autos einsetzen. Sie sollen zunächst nur auf fixen Routen verkehren, danach auf allen Routen.

John Zimmer, der Mitbegründer des US-Fahrtendienstes Lyft, skizziert in einem Beitrag auf der Webseite Medium seine ehrgeizigen Pläne zur Automatisierung des Straßenverkehrs. In mehreren Stufen soll der Betrieb des Fahrtendienstes immer unabhängiger von menschlichen Fahrern werden. Ab 2017 sollen autonome Fahrzeuge auf fixen Routen verkehren. Ein bis zwei Jahre später plant Zimmer bereits selbstfahrende Autos auf variablen Routen. Die Autos sollen dabei allerdings nie schneller als 40 km/h fahren.

In der letzten Stufe sollen autonome Fahrzeuge auf allen Routen eingesetzt werden und dabei auch schneller als 40 km/h fahren. Auf längere Sicht sollen autonome Fahrzeuge überhaupt den individuellen Autoverkehr ablösen, meint Zimmer. Anstatt Autos zu besitzen, sollen Fahrtendienste wie Lyft genutzt werden. Mit Abonnements soll man für Mobilität auf der Straße genauso wie heute für Dienste wie Netflix oder Amazon Prime zahlen.

Lyft-Konkurrent Uber hat vor wenigen Tagen den Testbetrieb mit selbstfahrenden Autos in der Stadt Pittsburgh gestartet.