Zur mobilen Ansicht wechseln »

Unfall Mann macht Selfie mit Walross, Walross tötet ihn.

Der Mann hat vor dem Unfall Fotos und Videos mit dem Walross gemacht
Der Mann hat vor dem Unfall Fotos und Videos mit dem Walross gemacht - Foto: Sina.com.cn
In einem Zoo in China wurde ein Mann von einem Walross unter Wasser gezogen, nachdem dieser ein Selfie mit dem Tier gemacht hat. Auch ein Zoowärter wurde getötet.

Laut shanghaiist.com und Sina ereignete sich der Zwischenfall im Yeshanko Wildlife Zoo, in der südchinesischen Stadt Weihai. Wie auf einem YouTube-Video zu sehen ist, ist das Gehege kaum gesichert und relativ einfach für Besucher zugänglich. Ein Mann nutzte das aus, um ins Gehege zu klettern, um Selfies und Videos mit dem Walross zu machen.

Kurz nachdem er mehrere Aufnahmen gemacht hat, hat ihn Walross in das Becken gezogen und ertränkt. Ein Zoowärter sprang in den Pool, um den Mann zu retten und wurde dabei ebenfalls vom Walross ertränkt. Der Zoowärter kümmerte sich seit zehn Jahren um das Walross. Es wird vermutet, dass das Tier nur mit den Männern spielen wollte und nicht die Absicht hatte, die beiden zu töten.

Sina hat zwei GIFs veröffentlicht, die der Mann vor dem tödlichen Unfall an seine Freunde per WeChat geschickt hat. Der Zoo gab eine Mitschuld an dem Unfall zu und zahlte der Familie des Mannes eine Entschädigung von 900.00 Yuan, umgerechnet etwa 122.690 Euro.

walrus_selfie5.gif
Foto: Sina.com.cn
walrus_selfie4.gif
Foto: Sina.com.cn

(futurezone) Erstellt am 26.05.2016, 12:29

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?