Digital Life
12.06.2016

Massive Netzausfälle bei der Deutschen Telekom

Durch einen Fehler in einer Datenbank ist es in Deutschland am Samstag landesweit zu Ausfällen im Handynetz der Telekom gekommen.

Probleme bei der Registrierung der Kunden in der zentralen Datenbank haben Samstagfrüh zu einer landesweiten Störung des Mobilfunknetzes der Deutschen Telekom geführt. Nur Nutzer mit einer ausländischen SIM-Karte konnten sich problemlos in das Netz einwählen. Die Störung war am Vormittag wieder behoben.

Kunden der Deutschen Telekom wurden nach Angaben des Unternehmens nicht akzeptiert, da die Datenbank fälschlicherweise anzeigte, dass sie nicht registriert seien. Der Fehler führte nämlich dazu, dass die SIM-Karten in den Handys nicht mehr darauf überprüft werden konnten, ob sie gültig sind und welchem Abrechnungskonto sie zuzuordnen sind. Daher schlug das Einbuchen ins Netz fehl, Kunden der Deutschen Telekom bekamen nur die Fehlermeldung "Kein Netz" angezeigt.

Die Störung betraf auch Telekom-Kunden, die mit ihrem Mobiltelefon im Ausland unterwegs waren. Zur Ursache des Fehlers gab es zunächst keine Angaben. Die Telekom hat nach eigenen Angaben rund 40 Millionen Mobilfunkkunden.