USA

McDonald's bietet kostenlose iPad-Nutzung an

Kunden der Filiale können nun ihr Fastfood essen, während sie die Apple-Tablets nutzen und damit Facebook besuchen, Spiele spielen oder einfach im Internet surfen. Dabei sind allerdings nicht alle Seiten zugänglich, so ist unter anderem YouTube blockiert, weil es teilweise nicht jugendfreie Inhalte enthält. Die Idee geht vom Filialleiter Hugh Fard aus, der gegenüber dem Virginan-Pilot erklärt: „Es ist eine gute Idee um relevant zu bleiben, besonders bei der jungen Generation."

Auf den Gedanken ist Fard während einer Europareise gekommen, als er von einer französische Restaurantkette hörte, die ihren Gästen ebenfalls iPads anbietet. Laut eigenen Angaben war es nicht einfach, die Genehmigung von den McDonald`s-Verantwortlichen einzuholen, demnach dauerte es Monate, bis er die Geräte nun tatsächlich aufstellen durfte.

Derzeit gibt es keine Pläne, die iPads auch in anderen McDonald`s-Restaurants anzubieten, wie Marketing-Manager Jon Burke angibt. Vorerst werde die Filiale in Virgina als Pilotprojekt gesehen.

Mehr zum Thema

  • Angriff im McDonald’s wegen Cyberbrille

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare