Digital Life
12.08.2014

Mehrheit für Informatik-Pflicht an Schulen

Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland hat sich in einer Umfrage für ein verpflichtendes Schulfach Informatik ausgesprochen.

59 Prozent der Befragten befürworteten ein zusätzliches Informatik-Pflichtfach an weiterführenden Schulen, teilte der Branchenverband Bitkom am Dienstag mit. Der Verband vertritt viele große IT-Unternehmen und hatte die repräsentative Telefon-Umfrage in Auftrag gegeben. Unter Eltern mit schulpflichtigen Kindern sind fast zwei Drittel (63 Prozent) für zusätzlichen verpflichtenden Informatik-Unterricht.

19 Prozent aller Befragten würden sogar für Informatik ein bestehendes Pflichtfach streichen - welches das sein sollte, wurde nicht gefragt. Fast ebenso viele Teilnehmer (17 Prozent) waren dagegen der Meinung, dass freiwilliger Informatik-Unterricht ausreichend sei. Nach Angaben des Branchenverbandes ist Informatik in den deutschen Bundesländern Bayern und Sachsen ein Pflichtfach. In Österreich gibt es vor der Oberstufe keinen verpflichtenden Informatik-Unterricht.