Digital Life
29.02.2016

Mercedes will einige Roboter durch Menschen ersetzen

Weil immer mehr Automodelle stark personalisiert werden, will Mercedes mehr Menschen statt Roboter in der Produktion einsetzen. Die kann man schneller umprogrammieren.

Die Bandbreite an Ausstattungsvarianten lässt einige deutsche Autohersteller die vermehrte Einstellung menschlicher Arbeitskräfte als notwendige Option erscheinen. Wie Gizmodo berichtet, gab Markus Schäfer, der Produktionsleiter bei Mercedes, unlängst in einem Interview bekannt, dass einige Fertigungsroboter künftig durch Menschen ersetzt werden sollen.

" Roboter können mit dem Grad der Individualisierung und den vielen Varianten, die wir heute haben, nicht umgehen", meint Schäfer. "Wir sparen Geld und schützen unsere Zukunft, indem wir mehr Menschen anstellen."

Roboter sollen allerdings auch an den neu geschaffenen Arbeitsplätzen für Menschen nicht vollständig verschwinden. Der Fahrzeughersteller plant dagegen, leichte, mit Sensoren bestückte Roboter als Helfer für ihre humanen Kollegen einzusetzen. Ein ähnliches Vorgehen haben auch BMW und Volkswagen angekündigt.