Zur mobilen Ansicht wechseln »

Sicherheit Microsoft schafft Passwort für eigene Services ab.

Smartphone statt Passwort heißt es bei Microsoft
Smartphone statt Passwort heißt es bei Microsoft - Foto: Microsoft
Wer sich keine Passwörter mehr merken will, kann künftig mithilfe seines Telefons auch am Desktop einloggen - zumindest, wenn es um Microsoft-Services geht.

Microsoft macht Ernst und bietet Usern ab sofort ein passwortfreies Einloggen bei seinen Diensten an. Alles, was man dafür braucht, ist ein Android-Smartphone oder ein iPhone sowie die App Microsoft Authenticator. Ironie der Geschichte: Aufgrund der geringen Verbreitung von Windows Phone wird das passwortfreie Log-in über das mobile Windows-Betriebssystem derzeit noch nicht unterstützt.

Handy statt Gedächtnis

Wie Microsoft in einem Blogposting erklärt, wolle man die Authentifizierung vom eigenen Gedächtnis auf ein Gerät auslagern. Wer den Dienst nutzen will, muss die Phone-basierte Authentifizierung auf dem Telefon aktivieren. Am Desktop gibt man bei einem Microsoft-Service seinen Usernamen ein und bekommt dann eine Nachricht auf dem Handy, die bestätigt werden muss. Damit ist man ohne Passwort am PC dann eingeloggt.

Der Prozess sei sicherer als sich ein unsicheres Password zu merken, das gehackt oder gestohlen werden könne. Im Vergleich zu anderer Zwei-Faktor-Authentifizierung sei das Log-in auf diese Art auch viel bequemer. Die Sicherheit könne über die Smartphone-Sperre per PIN oder Fingerprint noch gesteigert werden. Microsoft zufolge befinde man sich noch am Anfang und sei deshalb auf Feedback gespannt. Wer weiterhin beim Passwort bleiben will, kann dies auch tun.

(futurezone) Erstellt am 19.04.2017, 19:27

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!