Digital Life
25.02.2015

Microsoft wirft Google- und Facebook-Chat aus Outlook.com

Der Webmail-Dienst von Microsoft, Outlook.com, muss in Zukunft ohne Google- und Facebook-Chat-Integration auskommen. Nur Skype wird weiter eingebunden.

Wie The Verge berichtet, begründet Microsoft den Rauswurf von Google Hangouts (als Nachfolger von Google Talk) bei Outlook.com mit Googles Umstieg auf das Chat-Protokoll XMPP. Wieso der Facebook-Chat hinausgeworfen wird, bleibt unklar.

Durch die Integration der beiden Konkurrenz-Dienste konnten bisher auch die Kontaktdaten von Outlook.com abgeglichen werden. Dies soll auch weiterhin funktionieren. Google und Facebook-Konten können also weiterhin mit Outlook.com verknüpft werden, nur die Chat-Funktionen werden deaktiviert. Statt diesen sollen Nutzer nun vermehrt auf Skype umsteigen, wenn es nach Microsoft geht.