US-HANDEL
12/01/2010

Milliardenumsatz am Cyber-Monday

Onlinebestellungen um 16 Prozent gestiegen

Der Montag nach Thanksgiving war in den USA mit einem Umsatz von mehr als einer Milliarde Dollar der bisher erfolgreichste Onlineshoppingtag. Die Marktforschungsfirma comScore erklärte am Mittwoch, der Umsatz sei im Vergleich zum letzten Jahr um 16 Prozent auf 1,03 Milliarden Dollar (785 Mio. Euro) gestiegen. Seit Anfang November setzten die Online-Händler 13,55 Milliarden Dollar um, 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Händler hoffen angesichts der guten Zahlen vom Cyber-Monday nun, dass die Kunden trotz Finanzkrise wieder mehr Geld ausgeben. Bisher sind die Konsumenten angesichts anhaltend hoher Arbeitslosigkeit aber vorsichtig und warten offenbar Preissenkungen ab. In den Läden blieben die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr etwa gleich. Das Thanksgiving-Wochenende ist für die Einzelhändler in den USA das wichtigste des Jahres.

Mehr zum Thema:

Schnäppchenjagd: Amazon vergrault Kunden
Online-Händler mit Black Friday zufrieden
Black Friday: Wenn der Elb zwei Mal klingelt

(APA/dapd)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.