© Notch/Mojang

Games
08/19/2013

Minecraft-Erfinder lässt Weltraumspiel bleiben

Spieleentwickler Markus "Notch" Persson hat das Ende seines Projekts "Ox10c" verlautbart. Das Weltraum-Entdeckungsspiel war heiß erwartet worden. Fans wollen nun Perssons Konzept ohne ihn und seinen bisherigen Code in die Tat umsetzen.

Ox10c stand bereits seit April in Schwebe. Wie The Verge berichtet, hatte Persson das Projekt damals aufgrund einer kreativen Blockade "auf Eis gelegt". Nun folgt das endgültige Aus. Der ungewöhnliche Name des neuen Spiels des Minecraft-Entwicklers stammt von einer fiktiven, falschen Codezeile, die Menschen auf einem Raumschiff für "Äonen" unbeabsichtigt in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Als sie aufwachen, so die Story des Spiels laut Engadget, müssen sie "gegen Feinde und andere Probleme" kämpfen.

Ohne Perssons Code, seine Story und seine Person soll es nun dennoch mit der Entwicklung des Weltraumabenteuers weitergehen. Eine Fan-Gemeinde will mit "Project Trillek" ein eigenes Spiel aus dem Boden stampfen, das an Ox10c angelehnt sein soll.

Mehr zum Thema

  • Minecraft: Schwedische Schule setzt auf Game
  • Minecraft-Schöpfer zeigt Video vom neuen Spiel
  • 0x10c: Minecraft-Studio kündigt neues Spiel an