Dänemark in Minecraft

© Screenshot

Digital Life
04/26/2014

Minecraft-Modell von ganz Dänemark gestartet

Die dänische Geodatenagentur hat ein 1:1-Modell des gesamten Landes in Minecraft veröffentlicht. Studenten und Lehrer sollen davon profitieren.

Wie Ars Technica berichtet, ist ganz Dänemark zu groß, um es auf einer einzelnen Minecraft-Karte in einer Unzahl von Ein-Quadratmeter-Blöcken darzustellen. Das gesamte Land samt Straßen, Gleisen, Vegetation und Gebäuden wurde auf drei Karten verteilt. Die dänische Geodatenagentur hat die gigantische Staatskopie in Minecraft fabriziert, um Virtual-Reality-Expeditionen durch das eigene Land zu ermöglichen.

Das Projekt ist Teil des dänischen Grunddatenprogramms, bei dem Zugang zum Gesamtbestand der topografischen, historischen und anderen Karten geschaffen wird. Das Minecraft-Dänemark soll vor allem Studenten und Lehrern dabei helfen, die Geografie des Landes zu erkunden. Die Geodatenagentur will Privatpersonen "in einer Umgebung, die sie bereits kennen", begegnen.

Derzeit ist das Modell auf Regierungsservern gelagert. Durch die Größe der Minecraft-Karte können pro Kartenabschnitt maximal 70 Besucher die Gegend erkunden. Die Minecraft-Server werden noch bis zum 23. Oktober betrieben. In der Zwischenzeit können alle Kartenteile für den privaten Gebrauch heruntergeladen werden.

Mit der Darstellung eines ganzen Landes stellt Dänemark einen neuen Rekord in Minecraft auf. Bisher war unter anderem ein 1:1-Modell von New York City geschaffen worden. Großbritannien hatte ebenfalls ein 1:1-Modell des Landes online gestellt, allerdings nur als Terrain-Karte.