Digital Life 12.04.2018

Mitarbeiter verlassen Facebook wegen ethischer Bedenken

© Bild: AP / Thibault Camus

Der Datenskandal und die anhaltende Kritik lassen auch die Beschäftigten von Facebook nicht kalt.

Einige Programmierer bei Facebook versuchen derzeit, die Abteilung zu wechseln. Sie wollen lieber an Instagram oder WhatsApp arbeiten, als weiterhin mit dem Unternehmensteil in Verbindung gebracht zu werden, der fahrlässig mit den Daten seiner Nutzer umgeht, berichtet die New York Times. Seit bekannt wurde, dass die Marktforschungsfirma Cambridge Analytica Daten über Millionen von Nutzern abgreifen konnte, ist die Stimmung bei Facebook gedrückt.

Die ethischen Bedenken einiger Angestellter sind mittlerweile so groß, dass sie sich überlegen, ob sie es weiter mit ihrem Gewissen vereinbaren können, für das soziale Netzwerk zu arbeiten. Einzelne Beschäftigte haben die Konsequenzen gezogen und ihren Job gekündigt, wie aus Einträgen in sozialen Medien hervorgeht, die Business Insider gesammelt hat. Ob die Aussagen von Facebook-Boss Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress die Stimmung verbessern konnten, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

( futurezone ) Erstellt am 12.04.2018