Digital Life
07.02.2011

Mobiler Datenverkehr steigt um das 26-Fache

Aktuellen Berechnungen zufolge werden im Jahr 2015 jährlich 75 Exabyte an Daten mobil übertragen werden. Das entspricht der Speicherkapazität von 19 Milliarden DVDs.

Im Jahr 2015 werden 26 mal so viele Daten mobil übertragen wie 2010. Das ist das Ergebnis einer Cisco-Studie zum prognostizierten mobilen Datenwachstum. Als größte Treiber fungieren naturgemäß webfähige Smartphones und Tablets, deren Zahl bis 2015 auf 5,6 Milliarden Geräte ansteigen wird.


Cisco zufolge wird in vier Jahren der Großteil der verbrauchten mobilen Daten auf die Nutzung von Online-Videos entfallen. Neben den enormen Wachstumssteigerungen bei der mobilen Datennutzung, die im Schnitt etwa 90 Prozent jährlich ausmachen, soll gleichzeitig auch die Geschwindigkeit der mobilen Netze bis 2015 auf das Zehnfache steigen.

Schon heute sind die Datenmengen, die mobil abgerufen und versendet werden, enorm. Cisco zufolge betrug der mobile Datentransfer 2010 knapp 237 Petabyte monatlich. Das entspricht umgerechnet etwa der Datenmenge von 60 Millionen DVDs, die über Smartphones, Tablets und andere mobile Verbindungen übertragen werden. Bis 2015 wird dieser Wert auf 75 Exabyte anwachsen, was der Kapazität von 19 Milliarden DVDs entspricht.

(futurezone)

Link:

Cisco-Bericht (PDF)