Digital Life
22.05.2015

Mobiles Internet in Österreich günstiger als im EU-Schnitt

Datenpakete für mobiles Internet sind in Österreich billiger als europäischen Durchschnitt. Finnland und Estland sind am günstigsten, Malta und Griechenland am teuersten.

Obwohl auch hierzulande die Preise am Mobilfunkmarkt angezogen haben, sind Datenpakete für mobile Endgeräte in Österreich immer noch deutlich günstiger als im EU-Schnitt. Während man im EU-Durchschnitt für 35 Euro monatlich nur 5 Gigabyte (GB) bekommt, sind es hierzulande 13 GB. Im Vergleich zu Deutschland ist Österreich gar ein Preisparadies - beim Nachbarn gibt es nur 1 GB für 35 Euro monatlich. Das berichtet Politico.eu unter Berufung auf den finnischen Telekommunikationsberater Rewheel.

Spitzenreiter ist Finnland. Dort bekommt man für 35 Euro 50 Gigabyte im schnellen LTE-Netz. Hinter Finnland liegt Estland mit 40 GB für 35 Euro. Ebenso vor Österreich liegen Estland, Dänemark, Frankreich, Schweden, Lettland und Großbritannien, wo man 20 GB für dasselbe Geld bekommt. Die europäischen Schlusslichter sind Ungarn, Belgien, Griechenland, Zypern, Malta und Bulgarien ab.