Digital Life
30.11.2012

Museum of Modern Art stellt Spieleklassiker aus

Ab März 2013 werden in dem Museum im New Yorker Stadtteil Manhattan 14 Videospiel-Klassiker präsentiert. Dazu zählen etwa Pac-Man, Tetris und Portal. Nach dieser Schau soll noch eine weitere, umfassendere Ausstellung zum Thema folgen.

Die Schau findet in den Architektur- und Design-Galerien statt, wo auch unter anderem ein iPod der ersten Generation zu sehen ist. Laut dem entsprechenden Blog-Eintrag auf der Webseite sind Spiele gleichermaßen Kunst und Design. Außerdem sind sie "herausragende Beispiele für Interaktions-Design", was ein Feld ist, mit dem sich das Museum bereits intensiv beschäftigt hat. Die  Ausstellung soll nur ein Vorgeschmack auf eine umfassendere Schau mit über 40 Spielen sein. 

Die ersten Spielen, die ausgestellt werden, sind:

• Pac-Man (1980)
• Tetris (1984)
• Another World (1991)
• Myst (1993)
SimCity 2000 (1994)
• vib-ribbon (1999)
• The Sims (2000)
• Katamari Damacy (2004)
• EVE Online (2003)
• Dwarf Fortress (2006)
• Portal (2007)
• flOw (2006)
• Passage (2008)
• Canabalt (2009)

Mehr zum Thema

  • BarCraft Classic: Retro-LAN-Party mit Röhre
  • Nintendo Wii U im Test: Anders, nicht besser