Digital Life
19.11.2010

MySpace kooperiert mit Facebook

MySpace will stärker mit dem vermeintlichen Konkurrenten Facebook zusammenarbeiten. Facebook-Nutzer können sich ab sofort über die Funktion Facebook Connect auch bei MySpace einloggen.

Interessen und öffentliche Profilinformationen werden im Rahmen des "Mashup with Facebook" betitelten Features dann von MySpace genutzt um Facebook-Nutzern personalisierte Empfehlungen aus dem Unterhaltungsbereich zu liefern, gaben beide Unternehmen am Donnerstag in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt.

Daneben wird auch Facebooks "Like"-Button in das MySpace-Angebot integriert. Damit werden MySpace-Inhalte wie Videos oder Songs auch in Facebook-Seiten integriert.

Relaunch als Unterhaltunsplattform

MySpace wurde im vergangenen Monat einer grundlegenden Umgestaltung unterzogen und positioniert sich seither als Unterhaltungsdestination im Web. MySpace und Facebook seien keine Konkurrenten, sagte MySpace-Chef Mike Jones laut dem "Wall Street Journal": "Wir sehen uns als Ergänzung zu Facebook."

"Mashup with Facebook" ist nicht die erste Kooperation zwischen den beiden Untenrehmen. MySpace-Nutzer können bereits seit längerem ihre Status-Updates mit Facebook synchronisieren.

==Unter Druck

MySpace, das zu Rupert Murdochs Medienkonzern News Corp. gehört, geriet zuletzt wegen rückgängiger Werbeeinnahmen zunehmend unter Druck. Von der Kooperation mit Facebook erhofft sich der ehemalige US-Social-Networking-Platzhirsch steigende Zugriffszahlen.

Facebook hat den ehemaligen Konkurrenten bei den Nutzerzahlen längst weit hinter sich gelassen. Während Facebook weltweit mehr als 500 Millionen Nutzer zählt, wurden die MySpace-Nutzerzahlen zuletzt auf 130 Millionen geschätzt.

Mehr zum Thema:

MySpace synchronisiert mit Facebook

(futurezone)