Digital Life 17.05.2018

Nest-Produkte konnten stundenlang nicht mehr per App gesteuert werden

Nest Cam © Bild: Nest

Besitzer von Nest-Produkten wie Kameras, Thermostaten oder Türschlössern konnten mehrere Stunden lang nicht via App zugreifen.

Der US-Hersteller Nest, der sich auf den „Smart Home“-Markt konzentriert, hat Thermostate, Türschlösser, Überwachungskameras, Rauchmelder und Alarmsysteme in seinem Sortiment. Nutzer, die diese besitzen, konnten in der Nacht auf Mittwoch mehrere Stunden lang nicht darauf zugreifen. Das bestätigte Nest via Twitter.

Die Geräte selbst blieben zum großen Teil funktionsfähig, wie „The Verge berichtet, sie konnten nur nicht mehr via App von ihren Besitzern kontrolliert und gesteuert werden. Das physische Öffnen der Türschlösser sollen laut dem Bericht noch funktioniert haben. Nest selbst weiß noch nicht, was genau passiert ist, möchte Kunden aber darüber informieren, wenn es soweit ist.

Der Vorfall zeigt deutlich auf, was es heißt, wenn man sein ganzes Heim mit Produkten, die mit dem Internet vernetzt sind, ausgestattet hat und diese plötzlich nicht mehr von einem gesteuert werden können.

( futurezone ) Erstellt am 17.05.2018