Digital Life
03.08.2015

Neue Betrugsmasche mit Wertkarten aufgedeckt

Ein 36-Jähriger Oberösterreicher soll in Trafiken und Tankstellen Codes von Wertkarten abfotografiert und später im Internet eingelöst haben.

Die oberösterreichische Polizei hat eine neue Betrugsmasche mit Wertkarten aufgedeckt. Sie verdächtigt einen 36-Jährigen ohne festen Wohnsitz, dass er Codes in den Bezirken Vöcklabruck, Wels-Land, Wels und auch im Bundesland Salzburg abfotografiert und anschließend eingelöst habe, teilte sie am Montag mit.

Abfotografiert

Der Mann gab in 21 Trafiken und Tankstellen vor, Wertkarten kaufen zu wollen, die zur Bezahlung im Internet verwendet werden können. Nachdem die Verkäufer einen Wertcode im Wert von 100 Euro ausgedruckt hatten, lenkte sie der 36-Jährige ab, indem er eine Stange Zigaretten verlangte. Während die Bedienung sie holte, fotografierte der 36-Jährige den aufgedruckten Code und verließ das Geschäft.

1700 Euro Schaden

Den Wert der Karten löste er auf Wettseiten im Internet ein und verursachte damit einen Schaden von 1700 Euro. In zehn Geschäften blieb es beim Versuch. Bilder aus den Überwachungskameras führten auf die Spur des mutmaßlichen Betrügers. Er wurde Freitagabend in seinem Auto in Vöcklabruck festgenommen und danach in die Justizanstalt Wels eingeliefert.