Digital Life
17.04.2015

Neuer Elektrobus ist in zehn Sekunden geladen

Das Fahrzeug, das in China entwickelt wurde, ist für den öffentlichen Verkehr gedacht und könnte etwa dann geladen werden, wenn Passagiere aus- oder zusteigen.

Das chinesische Unternehmen Zhuzhou Electric Locomotive hat am Donnerstag einen Elektrobus vorgestellt, der in zehn Sekunden voll aufgeladen werden kann. Möglich wird das über einen sogenannten Super-Kondensator. Das ermöglicht es, das Gefährt dann aufzuladen, wenn Fahrgäste gerade zu- oder aussteigen. Jeder Ladevorgang liefert genug Energie, damit der Bus mindestens fünf Kilometer weit fahren kann, wie Zhou Qinghe, Präsident von Zhuzhou Electric Locomotive laut der chinesischen Tageszeitung People's Daily erklärt. Bei dem gezeigten Prototypen erfolgt die Aufladung über eine spezielle Vorrichtung am Dach des Busses.

Insgesamt soll der Bus nur rund 30 – 50 Prozent weniger Energie als vergleichbare Elektrofahrzeuge benötigen. Die Betriebsdauer ist auf zwölf Jahre ausgelegt. Das Unternehmen hofft vor allem auf Aufträge aus Zentral- und Osteuropa, wo viele Transportunternehmen ihre Flotte erneuern wollen. Am Donnerstag wurden insgesamt bereits 1.200 Exemplare des Busses vorbestellt.

Es ist nicht das erste derartige Projekt der Firma. So wurde bereits auf der InnoTrans 2014 eine Straßenbahn vorgestellt, die in 30 Sekunden aufgeladen werden kann.