© Deleted - 1566894

Japan

Nintendo-Visonär Hiroshi Yamauchi gestorben

Nintendo-Patriarch Hiroshi Yamauchi, der die Firma zu einem Schwergewicht bei elektronischen Spielen machte, ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Das teilte der japanische Konzern am Donnerstag mit. Yamauchi hatte 1949 den Chefposten bei dem damaligen Spielekarten-Hersteller übernommen. In den 70er Jahren stieg er mit Nintendo in das Geschäft mit Videospiel-Geräten ein.

Zu seinen Meilensteinen zählte unter anderem die Markteinführung des mobilen Spielegeräts Gameboy. Unter seiner Federführung wurden aber auch die NES, SNES, der N64 und der Gamecube entwickelt, sowie einige der bekanntesten Nintendo-Game-Fanchises. Yamauchi zog sich erst 2002 nach über 50 Jahren an der Konzernspitze zurück. Er war einer der reichsten Geschäftsleute in Japan.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare