Digital-Life 07.11.2012

Obama-Siegestweet bricht alle Rekorde

"Four more years" - Der Siegestweet von Obama wurde bereits von mehr als 418.000 Twitter-Nutzern retweetet und brach damit den Allzeit-Rekord des Popsängers Justin Bieber in lediglich 22 Minuten. Die Präsidentschaftswahl 2012 ist mit 20 Millionen Tweets die beliebteste US-Wahl auf Social Media-Plattformen aller Zeiten.

Auch in den Sozialen Netzwerken Facebook und Google+ ist die US-Präsidentenwahl ein großes Thema gewesen. Auf den Seiten der Kandidaten Barack Obama und Mitt Romney griffen mehrere Millionen Nutzer zu. Obama veröffentlichte auf Facebook ein Foto, das ihn in inniger Umarmung mit seiner Frau Michelle zeigt. Er schrieb „Vier weitere Jahre" und bekam innerhalb von zehn Minuten fast eine halbe Million „Gefällt mir"-Klicks. Auch Obamas Sieges-Tweet übertrifft derzeit alle Rekorde und wurde bereits mehr als 418.000 Mal (Stand 7 Uhr morgens) retweetet. Damit wurde der vorherige Rekord von Popsänger Justin Bieber geradezu pulverisiert, der 220.000 Retweets erreichen konnte. Obama benötigte lediglich 22 Minuten, um den Rekord von Bieber zu übertreffen. Mit mehr als 20 Millionen Tweets war die Präsidentschaftswahl laut Twitter die beliebteste US-Wahl auf dem Kurznachrichtendienst aller Zeiten. Zwischenzeitlich wurden mehr als 327.000 Tweets pro Minute über Obamas Wiederwahl versandt.

Top-Thema Wahl auf Facebook
Romney selbst blieb in den Sozialen Netzwerken nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses zunächst stumm - dafür kommentierten die Nutzer auf seiner Seite tausendfach. Die Einträge reichten von Kampfansagen, über Aufmunterungen bis hin zu Schadenfreude. „Verlierer" oder „Es ist noch nicht vorbei. Los, Romney" schrieben die Nutzer. Mehr als 2,6 Millionen Menschen sprachen auf Facebook über Obama, bei Romney waren es 2,9 Millionen. Nach einer Erhebung des Portals „US Politics on Facebook" waren kurz nach Bekanntwerden das Ergebnisses die Ausdrücke „Obama gewinnt", „Romney" und „Präsident" die drei am häufigsten verwendeten Begriffe auf Facebook in den USA.

Besuch bei Reddit
Der TV-Sender CNN untersuchte die Äußerungen in dem Sozialen Netzwerk und fand heraus, dass Obama und Herausforderer Romney durchschnittlich mehrere Millionen Mal am Tag erwähnt wurden. Die Nutzer konnten auf Facebook auch nach ihrem Wahllokal suchen oder angeben, dass sie ihre Stimme abgegeben haben. Zuvor hatten Obama und Romney die Netzwerke bis zum Schluss für den Wahlkampf genutzt. Amtsinhaber Obama veröffentlichte am Wahltag ein Foto von sich mit dem Aufruf „Zeit wählen zu gehen" und rief auch die Nutzer des Dienstes Reddit zum Wählen auf. Auch die beiden Ehefrauen starteten auf Facebook letzte Aufrufe.

Mehr zum Thema

  • YouTube-Video zeigt defekten Wahlcomputer
  • US-Wahlkampf: Gläserner Bürger ist Realität
  • Twitter: Eine halbe Milliarde Tweets pro Tag
( futurezone,dpa ) Erstellt am 07.11.2012