Digital Life
22.12.2015

Österreich: Christkind schlägt Weihnachtsmann bei Twitter

Nur in Österreich ist das Christkind auf Twitter noch immer bedeutender als der Weihnachtsmann.

In sechs von zehn Tweets (58 Prozent) heimischer User, die eines der beiden Weihnachts-Testimonials nennen, kommt das Christkind zur Sprache. Weltweit erreicht das Christkind dagegen nur 21 Prozent, wie eine Analyse vom Commpass Institut für Kommunikations-Controlling in Innsbruck ergeben hat. 30.000 Beiträge in dem Online-Netzwerk hat das Institut in den vergangenen vier Wochen analysiert, hieß es am Dienstag in einer Aussendung. Weltweit wurden zum Christkind pro Tag im Schnitt 255 Tweets publiziert, zum Weihnachtsmann waren es mit 946 fast viermal so viele.

In den Kurznachrichten aus Deutschland und der Schweiz führt der Weihnachtsmann mit 77 bzw. 67 Prozent ebenfalls ganz eindeutig das weihnachtliche Twitter-Geschehen an. Aber auch in Österreich wurde es "in den letzten Jahren enger für das Christkind", erläuterte Günther Lengauer von Commpass. Der Weihnachtsmann ist laut dem Institut beliebter. Tweets zu seiner Person werden öfter geteilt und favorisiert als jene zum Christkind. In einem Aspekt ist die weltweite Christkind-Community auf Twitter allerdings jener des Weihnachtsmanns überlegen: Menschen, die über das Christkind twittern, machen dies etwas häufiger (im Schnitt 2,4-mal) als jene aus der Weihnachtsmann-Fraktion (2,2-mal).